Festival Katalog (Download)
Kunstlokal Festival Herbst 2024
Das Kunstlokal Festival (31.8–29.9.24) geht in die zweite Runde und zeigt künstlerische Positionen zum Thema «(Un-)Produktive Freizeit». Wir suchen fünf regional oder national arbeitende Kunst- und Kulturschaffende aus den Bereichen Kunst/Design/Vermittlung, die das Spannungsfeld von Arbeits- und Freizeitsteilung mit künstlerisch-gestalterischen Methoden aufgreifen und es in Kontext mit dem Zürcher Oberland bringen.

Der Open Call lief bis zum 14. Januar 2024. Wir sind aktuell in der Auswertung der Eingaben. Die Projekte werden wir Anfangs Februar kommunizieren.
Bei Fragen melde dich hier!
Das Zürcher Oberland beherbergt zahlreiche Museen, die unterschiedliche Einblicke in die vielschichtige Geschichte und die bedeutenden Artefakte der Region bieten. Ihre Sammlungen erzählen uns viel über Vorstellungen von Identitäten, Traditionen, Wertesysteme und Technologien, die für die kulturelle Entwicklung der Region eine Rolle gespielt haben. Von Klangmaschinen und Kinderspielzeug bis zu mittelalterlichen Waffen und Spinnereien entfaltet sich so eine Geschichte von Gemeinschaften und Industrialisierung.

Mit dem Kunstlokal Festival arbeiten wir eng mit diesen Museen zusammen und platzieren uns damit an der Schnittstelle von Kunst, Gewerbe und Geschichte. Wir unterstützen künstlerische Beiträge, die Objekte, Materialien und dargestellte Geschichten in Museumssammlungen erforschen und neu interpretieren. Wir laden Künstler:innen zur kritischen, spielerischen und spekulativen Auseinandersetzung ein, um neue Verbindungspunkte zwischen den Museen und ihrem Publikum zu schaffen.

Für das Festival stellen die Museen ihr Wissen und ihre Sammlungen den teilnehmenden Künstler:innen zur Verfügung und geben ihnen den Raum, neue Kunstwerke oder Projekte zu präsentieren. Eine Reihe von Veranstaltungen, Gesprächen und Workshops werden die Arbeiten begleiten und laden die Besuchenden zur Teilnahme ein.

Die ausgewählten Kunstwerke schaffen eine Reflexion über die Relevanz von Museumsobjekten und lokalen Sammlungen, und ermöglichen dem Festival eine einzigartige Verbindung von künstlerischer Praxis, kulturellem Erbe und dem Selbstverständnis der Region zu schaffen.
Eindrücke vom Jahr 2022
Kunstlokal Festival 2022, fljnc Kollektiv, «Spinnerei», (Teil eines zweitägiges Performance- und Partizipationsprojekt), 2022
Kunstlokal Festival 2022, fljnc Kollektiv, «Spinnerei», (Teil eines zweitägiges Performance- und Partizipationsprojekt), 2022
Kunstlokal Festival 2022, fljnc Kollektiv, «Spinnerei», (Teil eines zweitägiges Performance- und Partizipationsprojekt), 2022
Kunstlokal Festival 2022, Kunstinstallation von Stefanie Knobel, «Der Einweichraum» (ortzpezifische installation, Silikon auf Baumwolle), 2022
Kunstlokal Festival 2022, Kunstinstallation von Stefanie Knobel, «Der Einweichraum» (ortzpezifische installation, Silikon auf Baumwolle), 2022
Kunstlokal Festival 2022, Kunstinstallation von Leandra Agazzi, «Care Less» (Weidenäste, LED, Kunst am Bau), 2022 und «Map your Thoughts» (Weidenäste, Gips und LED, am Fenster des Museums), 2022
Kunstlokal Festival 2022, Olivia Abächerli, «Zürcher Oberland (Eine Karte)», 2022
Kunstlokal Festival 2022, Kinder, Programm
Kunstlokal Festival 2022, Kunstinstallation von Lourenço Soares, «fossil_images» (Video-Essay), 2022
Kunstlokal Festival 2022, Kunstinstallation von Kira van Eijsden, «QUASIKREATUR (to try and irritate)» (Multimedia Installation, Strumpfskulptur), 2022
Kunstlokal Festival 2022, Künstler:innen Talk mit Celia Längle
Kunstlokal Festival 2022, Finissage, Garage Wetzikon
Kunstlokal Festival 2022, Finissage, Garage Wetzikon
Kunstlokal Festival 2022, Finissage, Garage Wetzikon
Fotos: Eugenia Mashenko
Mit vielfältigen Erfahrungen in Kunst, Design und Vermittlung setzt sich unser Team mit viel mit grossem Engagement für die Vernetzung und Förderung von Kunst und Kultur im Zürcher Oberland ein. Unsere diversen Fähigkeiten werden ergänzt durch unser Netzwerk und die grossartige Unterstützung lokaler Vereine, Institutionen und des Kantons.  

Durch private und öffentliche Gelder können wir unser Format erweitern, eine grössere Öffentlichkeit über unser Schaffen informieren und somit zu einer bunten und lebendigen Kulturszene im Zürcher Oberland beitragen.
Lerne uns kennen
Kunstlokal Festival 2022, Team
Foto: Alex Stucki
Kunstlokal – der Name kombiniert die zwei Hauptmerkmale des Festivals. Während «Kunst»  die Schwerpunktsetzung auf künstlerische Positionen vermittelt, verweist «Lokal» auf den geografischen und räumlichen Aspekt des Festivals, der in verschiedenen Dimensionen gedacht werden kann. Der Name repräsentiert die unterschiedlichen lokalen Ebenen, auf denen das Festival navigiert – von der Region Zürcher Oberland bis zu den Ausstellungsräumen in den unterschiedlichen Gemeinden.
Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.